Mitgliedschaft und Zertifizierungsprozess

Der Zer­ti­fizierung­sprozess ein­er Betrieb­sstätte zum Fach­be­trieb läuft bei der Güte- und Überwachungs­ge­mein­schaft Tech­nis­che Gebäudeaus­rüs­tung (GTGA) wie fol­gt ab:

  • Das TGA-Unternehmen wird Mit­glied in der GTGA und beantragt eine Erstüber­prü­fung.
  • Das TGA-Unternehmen bestellt eine betrieblich ver­ant­wortliche Per­son (bV).
  • Auf der Basis des stattge­fun­de­nen Audits legt die Tech­nis­che Leitung der
    GTGA den AwSV-rel­e­van­ten Anla­gen- und Tätigkeit­sum­fang der Betrieb­sstätte fest und diese erhält von der Geschäftsstelle der GTGA das Zer­ti­fikat „Fach­be­trieb nach WHG“.
  • Gemäß der AwSV erfol­gt alle zwei Jahre ein Wieder­hol­ungsau­dit (Fremdüber­prü­fung).

 

Beitrags- und Gebührenordnung

Mit­glied­schaft in der GTGA
Auf­nah­mege­bühr 215,00 €
Ein­ma­lig zu zahlen nach Bestä­ti­gung der Auf­nahme ein­er Betrieb­sstätte als Mit­glied in die GTGA.
Jahre­sum­lage 355,00 €
Jährlich zu zahlen nach Rech­nungsle­gung durch die GTGA.
Fach­be­trieb­sprü­fun­gen
Gebühren für die Erst-Überwachung­sprü­fung 405,00 €
Gebühren für eine Regel-Überwachung­sprü­fung 375,00 €
Gebühren für die Über­prü­fung der prak­tis­chen Tätigkeit (Anla­gen­bege­hung)
‑im Zusam­men­hang mit ein­er Überwachung­sprü­fung 150,00€
‑bei sep­a­ratem Ter­min 350,00 €
Die Gebühren für die Fach­be­trieb­sprü­fun­gen umfassen eine pauschale Abgel­tung aller Reisekosten, d.h. in den Gebühren sind der Ter­min vor Ort mit An- und Abreise und die Überwachungs­berichter­stel­lung enthal­ten. Die Gebühren für die Fach­be­trieb­sprü­fun­gen sind nach Rech­nungsle­gung durch den jew­eils zuständi­gen Fach­prüfer an diesen zu entricht­en.
Alle Gebühren ver­ste­hen sich zuzüglich der geset­zlichen Mehrw­ert­s­teuer!
gültig ab 01.07.2018

Antrag auf Mitgliedschaft

Wollen Sie Mit­glied wer­den? 

Dann wen­den Sie sich bitte tele­fonisch unter +49 228 214626 an unsere Geschäftsstelle oder nutzen Sie fol­gen­des Kon­tak­t­for­mu­lar für Ihre Anfrage.

Wir melden uns dann umge­hend bei Ihnen.

Ihre Dat­en wer­den ver­schlüs­selt über­tra­gen und auss­chließlich gemäß unser­er Daten­schutzbes­tim­mungen genutzt.

Online — Mitgliedsantrag

Antrag auf Mitgliedschaft in der GTGA – Güte- und Überwachungsgemeinschaft e.V.


sowie

auf Zertifizierung als Fachbetrieb nach § 62 Abs. 1 Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV)

1. Angaben zum Antrag­steller
Name des Unternehmens/der Betrieb­sstätte:
Pflicht­feld!
Strasse, Haus­num­mer
Pflicht­feld!
Post­fach
Pflicht­feld!
Tele­fon
Pflicht­feld!
E‑Mail
Pflicht­feld!
Rechts­form
Pflicht­feld!
Betrieb­s­größe (Anzahl der Mitar­beit­er)
Pflicht­feld!
PLZ, Ort
Pflicht­feld!
PLZ, Ort
Pflicht­feld!
Fax
Pflicht­feld!
Inter­ne­tadresse
Pflicht­feld!
Han­del­sreg­is­tere­in­tra­gung (Gericht und Num­mer)
Pflicht­feld!
Geschaefts­fuehrer/-in
Pflicht­feld!
Arbeits- und Tätigkeits­bere­ich
Pflicht­feld!
Wird die Zer­ti­fizierung zum Fach­be­trieb nach § 62 Abs. 1 AwSV nur für einen Stan­dort des Unternehmens angestrebt oder sollen mehrere Stan­dorte bzw. Betrieb­sstät­ten oder Nieder­las­sun­gen zer­ti­fiziert wer­den? (Bitte benen­nen Sie den oder die Stan­dorte bzw. Betrieb­sstät­ten oder Nieder­las­sun­gen)
Pflicht­feld!
Sind Sie Mit­glied in einem Lan­desver­band des BHKS (nicht erforder­lich)?
Bun­desin­dus­trie­ver­band Tech­nis­che Gebäudeaus­rüs­tung:
Pflicht­feld!
Indus­trie­ver­band Tech­nis­che Gebäudeaus­rüs­tung Baden-Würt­tem­berg:
Pflicht­feld!
Indus­trie­ver­band Tech­nis­che Gebäudeaus­rüs­tung Bay­ern, Sach­sen und Thürin­gen:
Pflicht­feld!
Indus­trie­ver­band Tech­nis­che Gebäudeaus­rüs­tung und Umwelt­tech­nik Hes­sen:
Pflicht­feld!
Indus­trie­ver­band Tech­nis­che Gebäudeaus­rüs­tung Nieder­sach­sen, Sach­sen-Anhalt und Bre­men:
Pflicht­feld!
Indus­trie­ver­band Tech­nis­che Gebäudeaus­rüs­tung und Energi­etech­nik Nord:
Pflicht­feld!
Indus­trie­ver­band Tech­nis­che Gebäudeaus­rüs­tung Nor­drhein-West­falen:
Pflicht­feld!
Indus­trie­ver­band Tech­nis­che Gebäudeaus­rüs­tung Rhein­land-Pfalz/Saar­land:
Pflicht­feld!
VGT Gesamtver­band Gebäude­tech­nik, Berlin:
Pflicht­feld!
War das Unternehmen schon ein­mal als Fach­be­trieb nach Wasser­haushalts­ge­setz bzw. gemäß § 62 Abs. 1 AwSV zer­ti­fiziert?
(wenn ja, bitte machen Sie Angaben zum Zeitraum und zur Zer­ti­fizierungsstelle):
Pflicht­feld!
Kon­tak­t­per­son für Rück­fra­gen zum Antrag:
Pflicht­feld!
Tele­fon­num­mer der Kon­tak­t­per­son zum Antrag:
Pflicht­feld!
Email-Adresse der Kon­tak­t­per­son zum Antrag:
Pflicht­feld!
2. Umfang der angestrebten Zer­ti­fizierung zum Fach­be­trieb
Betriebe, die die in § 45 Abs. 1 AwSV genan­nten Tätigkeit­en an den dort genan­nten Anla­gen und Anla­gen­teilen aus­führen, bedür­fen der Zer­ti­fizierung als Fach­be­trieb.
Anla­ge­nart und Tätigkeit­en:
Wärmeerzeu­gungs- und ‑verteilan­la­gen
Pflicht­feld!
Käl­teerzeu­gungs- und ‑verteilan­la­gen
Pflicht­feld!
Anla­gen zur Wasser­auf­bere­itung
Pflicht­feld!
Anla­gen zur Abwasser­be­hand­lung
(soweit sie nicht unter § 57 WHG fall­en)
Pflicht­feld!
Rohrleitung­sein­rich­tun­gen
Pflicht­feld!
Sicher­heit­sein­rich­tun­gen
Pflicht­feld!
Rück­hal­teein­rich­tun­gen
Pflicht­feld!
Beschich­tun­gen
Pflicht­feld!
Behäl­ter
Pflicht­feld!
weit­ere Anla­gen 1 (hier benen­nen)
Pflicht­feld!
Pflicht­feld!
weit­ere Anla­gen 2 (hier benen­nen)
Pflicht­feld!
Pflicht­feld!
weit­ere Anla­gen 2 (hier benen­nen)
Pflicht­feld!
Pflicht­feld!
Gemäß § 62 Abs. 1 AwSV kann die Zer­ti­fizierung auf bes­timmte Tätigkeit­en beschränkt wer­den. Sofern eine Beschränkung des Tätigkeits­bere­ichs angestrebt wird, bit­ten wir Sie, diese nach­fol­gend zu konkretisieren:
Pflicht­feld!
3. Bestel­lung ein­er betrieblich ver­ant­wortlichen Per­son
Gemäß § 62 Abs. 2 AwSV ist eine der notwendigen Voraussetzungen für eine Zertifizierung zum Fachbetrieb gemäß § 62 Abs. 1 AwSV die Bestellung einer betrieblich verantwortlichen Person (bV) mit

— erfolgreich abgeschlossener Meisterprüfung in einem einschlägigen Handwerk, mit erfolgreichem Abschluss eines ingenieurwissenschaftlichen Studiums in einer für die ausgeübte Tätigkeit einschlägigen Fachrichtung oder mit einer geeigneten gleichwertigen Ausbildung,
— mindestens zweijähriger Praxis in dem Tätigkeitsgebiet des Fachbetriebs,
— ausreichenden Kenntnissen in den in § 62 Abs. 2 genannten Bereichen, die in einer Prüfung nachgewiesen wurden.

Die Bestellung erfolgt anhand des von der GTGA bereitgestellten Formulars „Bestellung zur betrieblich verantwortlichen Person (bV) i.S.v. § 62 Abs. 2 AwSV mit Erteilung der aufgabenbezogenen Weisungsbefugnis“, welche diesem Antrag als Anlage beizufügen ist.

Die vorgenannten Voraussetzungen sind nachfolgend in Bezug auf die bestellte betrieblich verantwortliche Person zu beschreiben und zu belegen (Nachweise wie Meisterurkunde, Diplomurkunde etc.).
Als “betrieblich Verantwortliche/r (bV)” wird/werden benan­nt:
Erster Name
Vor- und Nach­name
Pflicht­feld!
Beruf
Pflicht­feld!
Titel
Pflicht­feld!
Geburts­da­tum
Pflicht­feld!
Tech­nis­che Aus­bil­dung:
Von… bis…
Pflicht­feld!
Von… bis…
Pflicht­feld!
Aus­bil­dungsstätte
Pflicht­feld!
Aus­bil­dungsstätte
Pflicht­feld!
Abschluss als…
Pflicht­feld!
Abschluss als…
Pflicht­feld!
Tätigkeit­en (in den let­zten 5 Jahren)
Von… bis…
Pflicht­feld!
Von… bis…
Pflicht­feld!
Von… bis…
Pflicht­feld!
tätig bei (unternehmen)
Pflicht­feld!
tätig bei (unternehmen)
Pflicht­feld!
tätig bei (unternehmen)
Pflicht­feld!
tätig als…
Pflicht­feld!
tätig als…
Pflicht­feld!
tätig als…
Pflicht­feld!
Zweit­er Name (option­al)
Vor- und Nach­name
Pflicht­feld!
Beruf
Pflicht­feld!
Titel
Pflicht­feld!
Geburts­da­tum
Pflicht­feld!
Tech­nis­che Aus­bil­dung:
Von… bis…
Pflicht­feld!
Von… bis…
Pflicht­feld!
Aus­bil­dungsstätte
Pflicht­feld!
Aus­bil­dungsstätte
Pflicht­feld!
Abschluss als…
Pflicht­feld!
Abschluss als…
Pflicht­feld!
Tätigkeit­en (in den let­zten 5 Jahren)
Von… bis…
Pflicht­feld!
Von… bis…
Pflicht­feld!
Von… bis…
Pflicht­feld!
tätig bei (unternehmen)
Pflicht­feld!
tätig bei (unternehmen)
Pflicht­feld!
tätig bei (unternehmen)
Pflicht­feld!
tätig als…
Pflicht­feld!
tätig als…
Pflicht­feld!
tätig als…
Pflicht­feld!
Die bestellte betrieblich verantwortliche Person muss über allgemeine und grundlegende Kenntnisse auf dem Gebiet des Wasserrechts (d. h. Gewässerschutzrecht und einschlägige Vorschriften benachbarter Rechtsbereiche einschließlich des entsprechenden technischen Regelwerks) sowie über ausreichende technische Kenntnisse über

— Aufbau und Funktionsweise der Anlagen, deren Sicherheitstechnik und Gefährdungspotenzial
— Anforderungen an das Verarbeiten der verwendeten Bauprodukte und Anlagenteile und
— Eigenschaften der wassergefährdenden Stoffe, mit denen in den Anlagen umgegangen wird,

und deren Auswirkungen im Gewässer verfügen.

Die ausreichenden Kenntnisse der bestellten betrieblich verantwortlichen Person sind nachzuweisen. Dieses kann etwa anhand von Bescheinigungen von Fortbildungs-veranstaltungen, Lehrgängen oder Schulungen sowie erfolgreich absolvierter Prüfungen geschehen. Voraussetzung für die Anerkennung der von Ihnen bestellten betrieblich verantwortlichen Person ist der Nachwies eines „Grundseminars mit schriftlicher Sachkundeprüfung“. Ein solches Grundseminar bietet auch die GTGA an.

Nachweise sind nachfolgend aufzulisten und diesem Antrag als Anlagen beizufügen.
4. Selb­stverpflich­tun­gen und Erk­lärun­gen
Mit Abgabe des vorliegenden Antrags auf Mitgliedschaft in der GTGA – Güte- und Überwachungsgemeinschaft e.V. sowie auf Zertifizierung als Fachbetrieb nach § 62 Abs. 1 AwSV verpflichten sich das Antragstellende Unternehmen sowie die zu seiner Vertretung berechtigten Personen wie folgt:

— Wesentliche Änderungen der unter Punkt 1 dieses Antrags genannten Stammdaten, werden unverzüglich der Geschäftsstelle der GTGA mitgeteilt.
— Von der Mitgliederversammlung festgesetzte Umlagen und Gebühren, die in der Gebührenordnung der GTGA festgehalten sind, werden fristgerecht bezahlt.

Mit Abgabe des vorliegenden Antrags auf Mitgliedschaft in der GTGA – Güte- und Überwachungsgemeinschaft e.V. sowie auf Zertifizierung als Fachbetriebseigenschaft nach § 62 Abs. 1 AwSV erklären wir im Übrigen folgendes:

— wir haben keinen Konkurs- oder Vergleichsantrag gestellt.
— Vor der Antragstellung sind wir nicht aus einer anderen Güte- und Überwachungsgemeinschaft oder einer Sachverständigenorganisation, die die Fachbetriebseigenschaft nach WHG bzw. nach § 62 Abs. 1 AwSV verleiht, ausgeschlossen worden, noch ist ein solcher Vertrag mit uns gekündigt worden.
— Wir sind mit einer Verwaltung der in diesem Antrag mitgeteilten Daten in der Mitgliederdatenbank der GTGA einverstanden.
— Gemäß § 61 Abs. 3 AwSV müssen Fachbetriebe, die für Dritte tätig werden, unverzüglich nach der Zertifizierung in geeigneter Weise im Internet bekannt gemacht werden. Insofern erklären wir unser Einverständnis zu einer entsprechenden Veröffentlichung der notwendigen Daten auf der Internetseite der GTGA (www.gtga.de).
— Alle Angaben im Zusammenhang mit der Antragstellung auf Mitgliedschaft in der GTGA sowie auf Zertifizierung als Fachbetriebseigenschaft nach § 62 Abs. 1 AwSV erfolgen wahrheitsgemäß. Uns ist bewusst, dass wahrheitswidrige Angaben zur Beendigung der Mitgliedschaft und zum Entzug der Fachbetriebseigenschaft führen können.
— Uns wurden folgende Unterlagen bereits vor Antragstellung übermittelt:
• Satzung der GTGA,
• Grundsätze zur Zertifizierung und Überwachung von Fachbetrieben,
• Informationsblatt: „Voraussetzungen für die Bestellung einer „betrieblich verantwortlichen Person (bV)“ gemäß § 62 Abs. 2 AwSV,
• Formular: „Bestellung zur „betrieblich verantwortlichen Person (bV)“ i.S.V. § 62 Abs. 2 AwSV mit Erteilung der aufgabenbezogenen Weisungsbefugnis,
• Hinweise zur Führung des Betriebsbuchs in Fachbetrieben nach § 62 Abs. 1 AwSV,
• Beitrags- und Gebührenordnung der GTGA.
Pflicht­feld!
5. Anhänge:
Anhang 1
Upload …
Pflicht­feld!
Anhang 2
Upload …
Pflicht­feld!
Anhang 3
Upload …
Pflicht­feld!
Anhang 4
Upload …
Pflicht­feld!